milon®

Kraft und Ausdauer mit milon

Der revolutionäre Kraft-Ausdauer-Zirkel von milon®

Ab sofort zählt die Ausrede, dass man keine Zeit für zeitintensives Training hat, nicht mehr! Mit den Geräten in unserem Trainingszirkel trainieren Sie effektiver in kürzerer Zeit – nur 17 Minuten dauert der Zirkel.

Beim ersten Workout stellt Ihnen Ihr Trainer die Geräte individuell auf Ihre optimale Position ein. Auch die Trainingsgewichte werden ermittelt und zusammen mit den Geräteeinstellungen auf Ihrer persönlichen Chipkarte gespeichert. Dadurch wird eine Überbelastung ausgeschlossen.

Von nun an müssen Sie die Geräte nur noch mit Ihrer persönlichen Chipkarte aktivieren und schon fahren Rückenlehne, Sitz sowie Hantelgriffe in die für Sie optimale Position. Die Trainingsgewichte lassen sich jederzeit korrigieren. Sollte Ihnen das Gewicht also einmal zu schwer oder aber auch zu leicht vorkommen, können Sie es jederzeit in 1kg-Schritten manuell verstellen. Ihre Chipkarte speichert die neu vorgenommen Einstellungen automatisch.

Beim Training an den Geräten im Trainingszirkel belasten Sie doppelt. Sie erfahren nicht nur die konzentrische Belastung, sondern auch die exzentrische Belastung. Die konzentrische Belastung bezeichnet die Belastung beim Hochdrücken bzw. Anheben der Gewichte. Diese Belastung erfahren Sie an jedem normalen Fitnessgerät. Bei den Trainingszirkel Geräten spüren Sie zusätzlich die exzentrische Belastung beim Ablassen der Gewichte. Die Geräte erzeugen durch Elektromotoren einen zuvor gewählten Widerstand. Durch die zweifache Belastung wird das Training effizienter, Muskeln werden schneller aufgebaut, die Trainingszeit wird verkürzt.

Das Zirkelkonzept garantiert, dass die Pausen zwischen den einzelnen Übungen nur kurz ausfallen. Dadurch wird der Puls dauerhaft hoch gehalten und er befindet sich so stets im Fettverbrennungsbereich. Zwischen den Kraftgeräten sind Fahrräder und Ellipsentrainer so angeordnet, dass der Zirkel ein effektives Herz-Kreislauf-Training ermöglicht. Sie werden an Ihre persönliche Belastungsgrenze herangeführt – aber Sie werden diese nicht überschreiten.

 

milon1

 

milon2 2014